Newsletter Anmeldung

Newsletter vom 17.09.2017

Liebe Freundinnen und Freunde von diapasón,

nach einem wunderschönen Frühsommer mit drei eindrücklichen weltlichen Konzerten, bei denen wir "Aus vollem Herzen“ - Lieder der Renaissance von Gefühlen aller Art...  sangen und Euch begeistern durften, haben wir uns nun doch noch von Martin Luther einholen lassen - und dies sehr gerne: Wir feiern das Reformationsjubiläum zusammen mit Freunden!
Den Jubiläums-Herbst beginnen wir mit der musikalischen Umrahmung der interreligiö­sen Dialogveranstaltung anlässlich der Unterzeichnung der "Ravensburger Leitlinien für das Zusammenleben der Religionen und den interreligiösen Dialog in Ravensburg" am Freitag 22.9.2017, und wenige Tage später findet schon unser erstes Konzert statt: Musik für Vokalensemble und Orgel im Rahmen des 6. Ravensburger Orgelherbstes zur Einweihung der neuen Truhenorgel.

Mit dem Ensemble 1684 kommt unser Freund und ehemaliger Mitsänger Markus G. Berger aus Leipzig zu Besuch - bei diesem Konzert sitzt diapasón im Publikum und hört gespannt zu.
Unsere Reise geht danach auf die Ostalb zu einem besonderen Event: Jazz und Vokalmusik, gemeinsam mit dem Abstrakt Orchester zur TRANSformation und REformation, und kaum zurück reisen wir zu unserem Abschlusskonzert ins oberschwäbische Allgäu!


Sonntag 24.09.2017 :   "Heinrich Schütz - Musikalische Exequien"
- Musik für Vokalensemble und Orgel - Konzert zur Einweihung der Truhenorgel
17 Uhr Ev. Stadtkirche RV                                      Orgel: Michael B. Bender  
http://www.ensemble-diapason.de
Sonntag 08.10.2017 :   " Reformationen." Konzert des Ensemble 1684
Werke von Heinrich Schütz, Johann Rosenmüller, J.P. Krieger.              
17 Uhr Klosterkirche Weißenau                                         
http://www.ensemble1684.de/
Samstag 11.11.2017 :   "TRANSformation - REformation" - Vokalmusik & Jazz - diapasón & Abstrakt Orchester, anlässlich 500 Jahre Quirinius Kirche.
19 Uhr Quirinius Kirche, Essingen                                     
http://www.kultur-im-park.info/programm/programmuebersicht-20172018/trans-formation-re-formation.html
Sonntag 19.11.2017 :   "Heinrich Schütz - Musikalische Exequien"
Musik für Vokalensemble und Orgel                          Orgel: Michael B. Bender
17 Uhr Dreifaltigkeitskirche Leutkirch


Die Exequien umrahmen wir bei unseren Konzerten mit bekannten und weniger bekan­nten Kompositionen von Heinrich Schütz, Johann Rosenmüller, Joh. Michael Bach, Johann Hermann Schein, Sethus Calvisius, Arnold von Bruck und Arvo Pärt.

>>> Herzliche Einladung! <<<

Einen Herbst mit vielen "Blumen für die Ohren" wünschen Euch

Katharina Richter, Ute Dreher, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg-Waßner, Peter Schmidt und Stephan Bauck

==========================================

 

Newsletter vom 26. April 2017

Liebe Freundinnen und Freunde von diapasón,

 

Überall steht in diesem Jahr das Reformationsjubiläum und Luther in allen Varianten auf den Programmen von Kulturschaffenden.

Da haben wir uns gedacht, wir machen mal was anderes.

 

Zum Beispiel ein rein weltliches Programm, sprich, Lieder aus dem Volk und jenseits von Kirche und Glauben.
Volkslieder also?

Nein, so ein klassisches Volksliederprogramm, im Sinne einer Wiederbelebung des deutschen Liedgutes in verschiedenen Sätzen und stilistischen Ausformungen, erschien uns doch unpassend für unser Ensemble. Die meisten dieser Liedsätze stammen nämlich aus der Romantik. Und das war einigen unserer Ensemblemitglieder nicht ganz geheuer, liegt unser Schwerpunkt doch auf der Alten Musik.


Also haben wir uns auf die Suche gemacht, welche Lieder die Menschen im 16. Jahrhundert sangen. Was waren ihre "Gassenhauer", welche weltlichen Themen verarbeiteten sie in ihrer Musik, zumal in den turbulenten Zeiten der Reformation?  Und wir fanden Zeitloses: In den Liedern der Renaissance geht es um unerfüllte Liebe, um schmerzhaften Abschied, den Zauber des Frühlings, die Reize der Frau und die Farbe des Weines.

 

Das Ergebnis, einen unterhaltsamen Querschnitt durch das mehrstimmige Liedrepertoire dieser Zeit, präsentieren wir unter dem Titel

 

"Aus vollem Herzen“ - Lieder der Renaissance von Gefühlen aller Art

TERMINE
  • am Samstag, 20.05.17,  19:00 Uhr, Ev. Pfarrkirche Sankt Verena, Lindau-Reutin
  • am Sonntag, 21.05.17,  18:00 Uhr, Pfarrkirche Sankt Katharina, Wolfegg
  • am Donnerstag, 01.06.17, 20:00 Uhr, Ev. Stadtkirche Weingarten
    (Benefizkonzert für die Hospizbewegung Weingarten/Baienfurt/Baindt/Berg e.V.)

 

Herzliche Einladung dazu!

 

Euer/Ihr Vokalensemble diapasón:

Katharina Richter, Ute Dreher, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg, Peter Schmidt und Stephan Bauck

==========================================

 

Newsletter vom 13. November 2016

 

Liebe Freundinnen und Freunde von diapasón,

noch immer hängen wir mit unseren Gedanken unserer Konzertreise nach Südtirol nach. Was waren das doch für ereignisreiche Tage! Drei Konzerte in Brixen, Klobenstein und Meran - in drei Kirchen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Kapuzinerkirche des gleichnamigen Klosters in Brixen, welches als wahres Kleinod inmitten des städtischen Trubels Ruhe und Besinnung ausstrahlt . Das heimelig-andächtige Ambiente der Dorfkirche St. Antonius in Klobenstein auf dem Ritten, deren Kirchenportale auch während unseres Konzerts offen standen und unsere Klänge weit über die Kirchenmauern hinaus trugen.  Und schließlich der imposante Kirchenraum der spätgotischen Meraner Stadtpfarrkirche mit  ihrer überraschend klaren Akustik.

Allen Auftrittsorten und Konzerten war jedoch gemein, dass wir auf äußerst liebenswerte und gastfreundliche Menschen vor Ort trafen, die uns aufs Herzlichste empfangen,  ihre Türen und Räume geöffnet und somit diese Konzerte ermöglicht und zu etwas Einzigartigen gemacht haben. Und nicht zu vergessen die zahlreiche Zuhörerschaft, die uns ebenfalls großartig aufnahm. Grazie mille! Und wenn wir schon dabei sind, was wären wir ohne unsere Familien - PartnerInnen, Ehefrauen, Ehemänner und Kinder?? Sie alle haben uns auch in Südtirol den Rücken frei gehalten, wie so oft, ihnen allen ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle.

So, und nun blicken wir in die Zukunft, denn natürlich schwelgen wir nicht nur in Erinnerungen sondern proben auch fleißig für die nächsten Konzerte. Für 2017 sind unsere Planungen in vollem Gange, unter anderem  wird es ein hochspannendes Projekt mit einem Jazz-Orchester geben, mehr dazu aber erst Anfang des nächsten Jahres.

Bleiben wir in 2016: Mit rasenden Schritten kommt nun der Advent auf uns zu, die ersten Schneeflocken sind bereits gefallen, es fehlt eigentlich nur noch der passende musikalische Rahmen. Da haben wir etwas für Euch:
Ganz herzliche Einladung zu unserer nächsten Konzertreihe
 
"Noe, noe, psallite" - Adventliche Musik aus Renaissance und Frühbarock

27.11. | 16 Uhr:   Lehenhof, Lehenhof 2, 88693 Deggenhausertal
02.12. | 20 Uhr:   Evangelische Kirche Weißenau, Ravensburg
03.12. | 20 Uhr:   Schlosskirche Tettnang
04.12. | 18 Uhr:   St. Maria, FN-Jettenhausen - Mitwirkung am Lichterkonzert "Adventliche Besinnung"
 
Zu hören sind bekannte und weniger bekannte Motetten und adventliche Musik von Tomas Luis de Victoria, Orlando di Lasso, Heinrich Schütz, Michael Praetorius, Andrea Gabrieli uvm.
Als besonderes Highlight wird uns bei einigen Stücken Michel Marpert am Violoncello begleiten, worüber wir uns sehr freuen!

Eine klangvolle Adventszeit wünschen Euch

Katharina Richter, Ute Dreher, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg-Waßner, Peter Schmidt und Stephan Bauck

 

==========================================

 

Newsletter vom 18. Juli 2016

 Liebe Freundinnen und Freunde,

Südtirol. Das ist eine aufsehenerregende und sagenumwobene Landschaft, geprägt vom Kontrast zwischen alpinen Alpenzügen und mediterranen Weinlandschaften, gezeichnet von der einzigartigen Schönheit der Dolomiten, dem UNESCO-Welterbe. Südtirol. Das ist einer der begehrtesten Lebensräume Europas, in dem neben verhafteten Traditionen Sinn für Innovation und Design spürbar ist. Südtirol. Das ist Kultur vom Feinsten, deren Facettenreichtum in diesem Jahr durch die Konzertreise des Ravensburger Vokalensembles diapasón einen weiteren Zugewinn erfährt...

 

Ja gut, Sie haben uns ertappt. Der letzte Satz stammt nicht aus der Feder der offiziellen südtiroler Tourismus-Werbefachleute, den haben wir selbst erfunden. Aber mit den besten Absichten, denn wir wollten Sie damit nur dezent darauf hinweisen, dass es Ende August endlich soweit ist: Unter dem Titel "Jetzt freuet sich der Himmel!" touren wir erstmals durch Südtirol! Und wir freuen uns riesig darauf, zahlreichen Menschen, die die nördlichste Provinz Italiens als Lebens- oder Urlaubsort schätzen und alte Musik lieben, einen Einblick in unser umfangreiches Repertoire zu geben. U.a. mit Werken von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, Orlando di Lasso und Giaches de Wert sind wir zu Gast...

 

...in der Kapuziner-Kirche in Brixen am Donnerstag, 25. August 2016, 20.00 Uhr

...in der St. Antonius-Kirche in Klobenstein (Ritten) am Samstag, 27. August 2016, 20.30 Uhr und

...in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus in Meran am Sonntag, 28. August 2016, 20.00 Uhr.

 

Wie immer ist der Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Wir danken von Herzen all unseren Konzertbesuchern, die mit ihren Spenden bei unseren vergangenen Konzerten die Erfüllung dieses kleinen Traumes mit ermöglicht haben!

 

Sollten Sie es wider Erwarten nicht schaffen, Ende August nach Südtirol zu reisen und eines unserer dortigen Konzerte zu besuchen, so gibt es im Herbst/Winter wieder geografisch näher gelegene Anlässe, bei denen wir uns sehen und Sie uns hören können:

- 11.09.2016 | 17 Uhr | kleiner musikalischer Beitrag zum "Tag des offenen Denkmals" | Garten von Autorin Karin Nowak im Philosophenweg 19, Ravensburg

- 16.10.2016 | 17 Uhr | "Jetzt freuet sich der Himmel" - Konzert in der Reihe „Musik am Weg“ | Galluskapelle Winterberg, Leutkirch

- 27.11.2016 | 16 Uhr |"Noe, noe, psalite" - Adventliche Musik aus Renaissance und Frühbarock | Lehenhof, Deggenhausertal

- 02.12.2016 | 20 Uhr | "Noe, noe, psalite" - Adventliche Musik aus Renaissance und Frühbarock | Evangelische Kirche Weißenau, Ravensburg

- 03.12.2016 | 20 Uhr | "Noe, noe, psalite" - Adventliche Musik aus Renaissance und Frühbarock | Schlosskirche Tettnang

 

Ob in Südtirol oder Oberschwaben - wir freuen uns auf die nächste musikalische Begegnung mit Ihnen/Euch!

Mit herzlichen Grüßen

Katharina Richter, Ute Dreher, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg-Waßner, Peter Schmidt und Stephan Bauck

 

P.S. Unter https://www.youtube.com/user/ensemblediapason/videos können Sie uns sogar noch vor den Konzerten sehen

==========================================

 

Newsletter vom 2. März 2016

Liebe Freundinnen und Freunde,

spüren sie es auch schon: Die besondere Stimmung, wenn draußen die Natur langsam zum Leben erwacht? Hier und da lugen die ersten Farbtupfer zwischen den zum Teil noch abgestorben wirkenden Pflanzen hervor.

Mit dem hoffnungsvollen Gefühl, dass nach der Tristesse wieder etwas Helles, Erfreuliches folgt, laden wir sie zu unserer nachösterlichen Konzertreihe unter dem Titel “Ich weiß, dass mein Erlöser lebt” ein.

Termine:

  • 01.04.16, 20:00 Uhr:   Evangelische Kirche Weißenau
  • 02.04.16, 20:00 Uhr:   Kath. Pfarrkirche St. Georg, Bermatingen
  • 10.04.16, 17:00 Uhr:   Evangelische Spitalkirche, Biberach an der Riss

Jesus hat den Tod besiegt und ist auferstanden.

Leonhard Lechners "Deutsche Sprüche von Leben und Tod" setzen sich sehr intensiv mit der Thematik der Vergänglichkeit auseinander und schlagen den Bogen von der Erkenntnis des eigenen Todes bis hin zu dessen Überwindung durch den Glauben.

Aber genug des inhaltlichen und musikalischen "Trübsalblasens" und zurück zum eigentlichen Thema unserer Konzerte:

Durch die musikalischen Interpretationen des Glaubens an die Auferstehung Christi und die Lobpreisung bringen Johann Walter, Orlando die Lasso, Palestrina und vielen weiteren Komponisten der Renaissance die Lebensfreude noch einmal deutlich zum Ausdruck.

Und wenn wir nach draußen in die Natur schauen...

Heinrich Schütz beschreibt dieses Gefühl sehr treffend in seinem Werk: "Ride la primavera" - Es lächelt der Frühling!

Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden sind aber willkommen, da unsere geplante Konzertreise nach Südtirol im August 2016 unmittelbar bevorsteht.

Auf ein Wiedersehen bei einem unserer Auftritte freuen sich

Katharina Richter, Ute Dreher, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg-Waßner, Peter Schmidt und Stephan Bauck

P.S. Unter https://www.youtube.com/user/ensemblediapason/videos können Sie uns sogar noch vor den Konzerten sehen

==========================================

www.ensemble-diapason.de

Newsletter vom 9. Oktober 2015

Liebe Freundinnen und Freunde,

jetzt heißt es "warm anziehen". Denn die Damen, die im Fokus unseres neuen
Programms "Queen of hearts" stehen, haben es zum Teil faustdick hinter den
Ohren! Außerdem konzertieren wir Ende Oktober und Mitte November in
wunderschönen, aber vermutlich bereits kühlen Kirchen:

... am 30.10.2015 um 18 Uhr in der Kath. Kirche St. Christina, Ravensburg
... am 31.10.2015 um 18 Uhr in der Evang. Kirche St. Verena, Lindau - Reutin
... am 15.11.2015 um 17 Uhr in der Evang. Kirche Bavendorf

Jaja, die Frauen ... verehrte Weibsbilder: Mal sind sie kokett flirtende
Liebhaberinnen, dann brechen sie einem Mann grausam das Herz und überlassen ihn
tiefster Verzweiflung. Oder sie lassen sich selbst von einem allzu forschen
Jüngling in der Liebe täuschen und zu unbedachten Tabubrüchen hinreißen. So das
Frauenbild, das in vielen Madrigalen des 16. und 17. Jahrhunderts gezeichnet
wird: Doch nichts ist wirklich ernst, alles ist (Liebes-) Spiel dieser
Herz-Königinnen (engl. Queen of hearts).

In der geistlichen Musik hingegen dreht sich alles - na klar - um die Eine:
Maria, Muttergottes. In der katholischen Kirche hochverehrt und folglich in der
katholischen Kirchenmusik allgegenwärtig. Bei den Protestanten eher eine
Randfigur, die dennoch vereinzelt musikalische Aufmerksamkeit erhält.

Von den mit Herzen spielenden Gespielinnen zu der einen verehrten Mutterfigur
möchten wir in unserem neuen Programm einen spannungsreichen Bogen schlagen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuhörer. Empfehlen Sie uns gerne weiter!

Achja: Der Eintritt zu den Konzerten ist jedes Mal frei. Spenden sind aber sehr
willkommen und bringen uns einem bescheidenen Traum ein Stückchen näher: unserer
geplanten Konzertreise nach Südtirol in den Sommerferien 2016. Das wäre doch
vielleicht auch ein schönes Urlaubsziel für Sie/Euch, sagen wir mal: Ende
August...?
 
Herzliche Grüße
Katharina Richter, Ute Dreher, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg, Peter
Schmidt und Stephan Bauck


Newsletter vom 3. April 2015

Liebe Freundinnen und Freunde,

Simsalabim ...bambasaladusaladim... – hier kommt unser neues Programm! Und nein,
da ist nicht der Wurm drin. Dafür aber ein ganzer Stall voll anderen Getiers. Es
kreucht und fleucht, es singt und klingt. Unter dem Titel "Auf einem Baum..."
bleibt der Kuckuck nicht lang allein. Es gesellen sich Rehe, Schafe und allerlei
Federvieh dazu – vom schneeweißen Schwan bis zum pechschwarzen Raben.
Wir haben das Tier im Madrigal gesucht und viel Menschliches gefunden: verliebt
zwitschernde Spatzen, an Liebeskummer leidende Rehe und sterbende Schwäne, in
Töne gebändigt von Heinrich Schütz, Thomas Ravenscroft, Juan del Encina u.v.m.
Zu Gehör bringen wir unser tierisches Programm am

- So, 19. April 2015 um 19 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche Weingarten:
Benefizkonzert mit Lesung zugunsten der Hospizbewegung Weingarten

- Sa, 9. Mai 2015 um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche Weissenau:
Eröffnungskonzert der „Kulturkirche Weissenau“ mit Lesung

- So, 10.Mai 2015 um 17 Uhr in der Gallus-Kapelle Leutkirch (an der A96):
Konzert in der Reihe „Musik am Weg“

Der Eintritt ist jedes Mal frei. Spenden sind sehr willkommen und kommen zum
allergrößten Teil den ehrenamtlich für Menschen und Musik engagierten
Veranstaltern zugute.

In Weingarten und Weissenau werden wir begleitet von Wort-Dompteur Christoph
Groß am Lyrikband.

Wir freuen uns auf zahlreiche Zuhörer. Empfehlen Sie uns gerne weiter!

Tierische Grüße
Katharina Richter, Ute Dreher, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg, Peter
Schmidt und Stephan Bauck

P.S.: No animals were harmed in the writing of this newsletter.

 

Newsletter vom 24. Oktober 2014

Liebe Freunde,

gehen Ihnen die Lebkuchen und Schokoladenweihnachtsmänner auch so auf den Keks? Seit die Sommerferien um sind, stolpert man - vom warmen Herbstwetter schwitzend - in jedem Supermarkt in verfrühte Winter-Weihnachts-Wunderländer. Sind Sie schon in Weihnachtsstimmung?

Zugegeben, uns ist es auch nicht leicht gefallen. Aber wenn es im Dezember dann wirklich soweit ist, wollen wir bereit sein. Deshalb proben wir schon seit dem Sommer fleißig an unserem Adventsprogramm „Machet die Tore weit!“.

(Vor-)Weihnachtsstimmungen einzufangen, haben wir uns vorgenommen. Wie fühlt Weihnachten sich an, wie klingt der Advent? Erwartungsfrohe Spannung, Freude, Festlichkeit, feierliche Klangräusche, doch auch das innige Wundern, das unfassbare Mysterium im Angesicht von Gottes Sohn, des unschuldigen Kindes, das die Welt erlösen soll – all das haben wir gefunden. In Adventsmotetten und mehrstimmigen Sätzen bekannter Weihnachtslieder werden diese Stimmungen zum Klingen gebracht. Kompositionen von Heinrich Schütz, Andrea Gabrieli, Andreas Hammerschmidt oder Johann Sebastian Bach, aber auch von Zeitgenossen wie Arvo Pärt und Veljo Tormis haben Eingang in unser Programm gefunden.

Zu hören sein wird es am:

+++ Samstag, 06.12. um 20 Uhr in der Fachklinik Siebenzwerge in Salem

+++ Sonntag, 07.12. um 17 Uhr in der Evangelischen Stadtkirche in Ravensburg

+++ Samstag, 13.12. um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Rot an der Rot

+++ Sonntag, 14.12. um 19 Uhr gemeinsam mit dem Posaunenchor
Wälde-Winterbach/Bavendorf in der Evangelischen Kirche in Wälde-Winterbach

+++ Freitag, 19.12. um 19 Uhr in der Evangelischen Kirche in Essingen
(Ostalbkreis)

Fünf Konzerte? Da war doch was... Aber ja doch: Fünf Jahre diapasón! Wir feiern dieses Jahr unser fünfjähriges Ensemble-Jubiläum. Am 2. Oktober 2009 nahm die Geschichte ihren Lauf: Zur Kunstnacht in Ravensburg fanden sich vier unerschrockene Sängerinnen und Sänger, die sich aus dem Bach- bzw. Motetten-Chor des Kirchenmusikdirektors Michael Bender kannten, zusammen und erfreuten die Kunst Flaneure mit mehreren kurzen Auftritten in der Ravensburger Innenstadt.
Die zu Gehör gebrachten Madrigale klangen vielleicht noch etwas ungeschliffen, wurden dafür aber mit umso mehr Spaß und Schmiss vorgetragen. Seitdem haben wir nicht nur die Sängerzahl von vier auf sieben erhöht, sondern auch stetig an Gesangstechnik, Ensemble-Klang und Auftritts-Routine gefeilt. Höhepunkte auf diesem Weg waren zum Beispiel der Auftritt in der geschichtsträchtigen Nikolaikirche in Leipzig 2010, das Gastspiel 2011 im italienischen Mantua oder unsere Konzertreise ins Kloster Volkenroda zu Ostern 2013. Und natürlich die unzähligen großen und kleinen Auftritte in Oberschwaben und am Bodensee vor unseren vielen treuen, musikbegeisterten Freunden!

Vielen Dank an alle, die uns seit Jahren die Treue halten und mit uns die Freuden alter Vokalmusik genießen. Und ebenso Dank an alle, die sich gerade erst auf diapasón eingelassen haben und uns hoffentlich auf unserem weiteren Weg begleiten werden.

Wir freuen uns auf die nächsten fünf Jahre mit Ihnen und Euch – und jetzt erst mal auf fünf stimmungsvolle Konzerte zum Advent. In diesem Sinne: „Machet die Tore weit!“

Herzliche Grüße

Ute Dreher, Katharina Richter, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg, Peter Schmidt und Stephan Bauck

Newsletter vom 07. Juli 2014

Liebe Freunde von diapasón,

 

Das Schöne an unserer Musik ist, dass sie uns immer wieder zu überraschenden Begegnungen und ungewohnten Auftrittsorten führt. So zum Beispiel am gestrigen Sonntag. Wir wurden eingeladen, zur feierlichen Eröffnung des neuen Kuhstalls auf dem Lehenhof zu singen. Bewegende und tiefgründige Festreden unter dem nagelneuen Stalldach, dazwischen mehrstimmige "Falalalas" und tatsächlich ein Madrigal über einen Bauern. Und hinter den Sitzbänken der Festgäste kauten zahlreiche braune Kühe zufrieden auf ihrem Heu.

Madrigale und Milchvieh, welch Bereicherung!

 

Vom Kuhstall zurück in die Kirche: unsere beiden nächsten Konzerte finden wieder in vertrauter Umgebung statt. Nach einem heißen Sommertag, wenn der Energiespeicher leer und der Kopf erhitzt ist, ist es Zeit zum Durchatmen und Innehalten, Zeit für Besinnung. Wir laden Sie und Euch ein zu einer Stunde geistlicher Musik am Sommerabend:

Zunächst am Montag, den 21. Juli um 19 Uhr - und zwar, was uns ganz besonders freut, in der evangelischen Kirche Ravensburg-Weißenau (Seiteneingang der ehemaligen Klosterkirche). Diese bezaubernde Kirche ist uns sehr ans Herz gewachsen, wir haben sie inzwischen zu unserem wöchentlichen Probenort auserkoren.  Es erklingen Werke von Clemens non Papa, Tomás Luis de Victoria, Michael Praetorius, Johann Schelle, Heinrich Schütz, u.a.

 

Teile dieses geistlichen Sommerabend-Programms werden wir auch am 25. Juli um 20 Uhr in der Schlosskirche in Meersburg singen. Dieses Konzert gestalten wir gemeinsam mit dem Vocalconsort Leipzig, einem semiprofessionellen Ensemble unter Gewandhauschorleiter Gregor Meyer.
Leipzig?? Genau, da steckt unser ehemaliges Ensemble-Mitglied Markus Berger dahinter, der im letzten Jahr in die Sachsenmetropole "ausgewandert" ist. Im Vocalconsort Leipzig hat er eine neue musikalische Heimat gefunden und freut sich wahrscheinlich genauso wie wir auf diese spannende musikalische Begegnung!

 

Zum Schluss noch ein kleiner Ausblick: Auch zum Jahresende lässt uns der Stall nicht los - dann aber besingen wir den Stall von Bethlehem. Vier Adventskonzerte sind bereits geplant - dazu aber mehr beim nächsten Mal.

Wir hoffen, Sie und Euch in Weißenau oder Meersburg wiederzusehen!

Herzliche sommerliche Grüße von diapasón

Ute Dreher, Katharina Richter, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg, Peter Schmidt und Stephan Bauck

 

***********************************************

Termine bis Dezember 2014

 

+++  Montag, 21.07.2014, 19 Uhr:  Geistliche Sommermusik, Ev. Kirche Weißenau +++

+++  Freitag, 25.07.2014, 20 Uhr: Gemeinschaftskonzert mit dem Vocalconsort
Leipzig, Schloßkirche Neues Schloß Meersburg +++

+++  Samstag, 06.12.2014, 20 Uhr: Adventsmotetten, Fachklinik Siebenzwerge Salem  +++

+++  Sonntag, 07.12.2014, 17 Uhr: Adventsmotetten, Evangelische Stadtkirche Ravensburg +++

+++  Samstag, 13.12.2014, 17 Uhr: Adventsmotetten, Evangelische Kirche Rot an der Rot +++

+++  Sonntag, 14.12.2014, 19 Uhr: Gemeinsames Adventskonzert mit dem Posaunenchor Wälde-Winterbach +++

 

***********************************************

 

Newsletter vom 10. März 2014

Liebe Freunde von diapasón,

es begann mit einem roten Strampler und dem ersten und bisher einzigen diapasón-Fan-T-Shirt in Säuglingsgröße. Beides getragen von Utes Tochter Marlene, dem ersten diapasón-Nachwuchs, geboren 2010. Seitdem kam schön ordentlich jedes Jahr ein weiterer kleiner Schreihals dazu: 2011 kam Sünjes Sohn Leonard zur Welt, 2012 war wieder Ute dran mit Tochter Joana.
Seit 2013 aber herrscht bei diapasón der Baby-Boom! Im Mai brachte Sarah ihre Tochter Charlotta zur Welt, im Oktober legte Sünje mit Lorena nach. Anfang Januar 2014 schließlich wurde Harald stolzer Papa von Florian. Und im gleichen Zeitraum wurde Katharina gleich von zweien ihrer bereits erwachsenen Kinder zur jungen Großmama gemacht.
Wie man sieht, bemüht sich diapasón nicht nur um eine lebendige Aufführungspraxis alter Vokalmusik, sondern leistet außerdem aktiven Widerstand gegen den demografischen Wandel!
Nachdem die große Kinderwelle nun aber vorerst abgeflaut ist, wenden wir uns mit ganzer Schaffenskraft wieder unserem musikalischen Hauptanliegen zu – dieses Mal in Kooperation mit dem Bachchor Ravensburg (www.bachchor-ravensburg.de):

Unter dem Titel „Jesu, meine Freude“ erklingen
+++ am 30. März 2014 um 17 Uhr in der Ev. Stadtkirche Ravensburg +++
neben der titelgebenden Bachmotette mehrchörige Motetten von Gottfried August Homilius, Johann Hermann Schein, Johann Ludwig Bach, Michael Praetorius u.a.
Den besonderen Reiz dieses Programms macht dabei die fruchtbare Zusammenarbeit der beiden Ensembles aus, die in diesem Konzert nicht nur nebeneinander, sondern ganz viel miteinander musizieren: Der ca. 70 Sängerinnen und Sänger umfassende Bachchor unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Michael Bender und unser kleines (um Gastsänger Markus Berger auf acht Köpfe erweitertes) Ensemble können so von stimmgewaltiger Klangfülle bis zu zart transparenten Tönen alle Register ziehen.
Diese Spannweite soll auch der bekannten Bachmotette „Jesu, meine Freude“ einen neuen und ganz besonderen Kick verleihen: Erstmals wird diese nämlich als doppelchöriges Stück zu hören sein, aufgeteilt zwischen dem großen Bachchor und diapasón als kleinem „Favoritchor“ – ein spannendes Klangexperiment, auf das einzulassen wir Sie und Euch herzlich einladen!
Karten zu 12€ (ermäßigt 8€, Familien mit 3-5 Personen 26€) sind im Vorverkauf bei Musikhaus Lange in Ravensburg oder an der Abendkasse erhältlich. Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

Herzliche Grüße
Ute Dreher, Katharina Richter, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg, Peter Schmidt und Stephan Bauck

*********************************************
Termine bis Sommer 2014:

+++ Sonntag, 30.03.2014, 17 Uhr: Konzert mit Bachchor Ravensburg "Jesu meine
Freude", Evangelische Stadtkirche Ravensburg

+++ Montag, 14.04.2014, 19 Uhr: Musikalische Vesper zur Passion,
Evangelische Stadtkirche Ravensburg

+++ Freitag, 25.07.2014, 20Uhr: Gemeinschaftskonzert mit dem Vocalconsort
Leipzig, Schloßkirche Neues Schloß Meersburg +++

Weitere Termine auf: www.ensemble-diapason.de
*********************************************

 

Newsletter vom 18.08.2013

Liebe Freunde und Wegbegleiter von diapasón,

„ach weh des Leiden, muss es denn sein gescheiden?“, so heißt es traurig in einem Madrigal von Hans Leo Hassler. Ja, Scheiden tut weh. Und so haben wir im Frühjahr nur sehr, sehr ungern unseren Bass und Gründungsmitglied Markus Berger nach Leipzig „auswandern“ lassen, wo er sich nun neuen persönlichen, beruflichen und vor allem musikalischen Projekten widmet. Als gelegentlicher Gastsänger wird Markus uns jedoch erhalten bleiben.

Doch jedes Ende ist auch ein neuer Anfang. Und so können wir froh vermelden, dass Stephan Bauck sich und seine strahlende Bass-Stimme bereits seit Februar bei diapasón einbringt. Er stellt sich auf www.ensemble-diapason.de unter der Rubrik „Ensemble“ mit seinem Profil ausführlicher vor.

Gemeinsam mit beiden Bässen konnten wir an Ostern noch eine unvergessliche Konzertreise nach Thüringen (Kloster Volkenroda und Erfurt) und Hessen

(Marburg) unternehmen, wo wir österliche Musik aus Reformation und Gegenreformation sowie ein weltliches Programm unter dem Titel „Himmelhoch jauchzend“ präsentierten.

Nun steht schon das nächste Projekt ins Haus, für das wir zurzeit eifrig ein neues Repertoire einstudieren: Im September möchten wir unsere Zuhörer nämlich an „Musikalische Sehnsuchtsorte“ entführen.

Die Termine:

+++ Sonntag,  15.09.2013, 16 Uhr  auf dem Lehenhof, Deggenhausertal +++

und

+++ Sonntag, 22.09.2013, 17 Uhr in der Katholischen Wallfahrtskirche

+++ Mariä

Himmelfahrt in Eriskirch +++

sowie

+++ Samstag, 12.10.2013, 17 Uhr in der Evangelischen Kirche Weissenau

+++ +++

„Musikalische Sehnsuchtsorte“ ist ein Programm, in dem wir uns mit  unseren Zuhörern auf die Spuren des Madrigals im Europa des 16. und 17. Jahrhunderts begeben. Beispielhaft haben wir Kompositionen aus Italien, Frankreich, Spanien, Deutschland und England zusammengestellt, um die unterschiedlichen Ausprägungen weltlicher Vokalmusik dieser Zeit in den verschiedenen Ländern aufzuzeigen. Inspirieren lassen haben wir uns dabei von den King’s Singers, die in den 1980er Jahren für die BBC-Reihe „Madrigal History Tour“ quer durch Europa reisten und Madrigale in ihren Ursprungsländern sangen. Um die Reisekasse unserer Zuhörer zu schonen, werden wir die Fahrt jedoch rein klanglich unternehmen, auch wenn wir uns den Einsatz eines „Reiseleiter-Regenschirms“ vielleicht nicht werden verkneifen können.

Wir freuen uns auf Sie/Euch als Zuhörer auf dem Lehenhof, in Eriskirch und in Weissenau. Und wenn Sie/Ihr die Konzerttermine an Freunde, Bekannte und Verwandte weitergeben/weitergebt, freut uns das natürlich umso mehr!

Herzliche Grüße

Ute Dreher, Katharina Richter, Sünje Groß, Sarah Benkißer, Harald Ilg, Peter Schmidt und Stephan Bauck